Beherbergungsbedingungen (AGB)

Geltungsbereich:
Diese allgemeinen Beherbergungs- und Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die zwischen Schlafen im Weinfass, Ilona Wild (nachfolgend „ Ilona Wild“) und dem Vertragspartner (nachfolgend “Gast”) über die mietweise Überlassung von Schlaffässern zur Beherbergung und den damit verbundenen Leistungen von Ilona Wild Zustandekommen.

Rücktritt des Gastes/Nichtinanspruchnahme von Leistungen:
1.) Ein Rücktritt des Gastes von dem mit Ilona Wild geschlossenen Vertrag ist nur möglich, wenn ein Rücktrittsrecht im Vertrag ausdrücklich vereinbart wurde, ein gesetzliches Rücktrittsrecht besteht, oder wenn Ilona Wild der Vertragsaufhebung ausdrücklich zustimmt. Es kommt ein Beherbergungsvertrag auch im Wesentlichen ein Gastaufnahmevertrag im Sinne § 535 BGB zustande. Die Vereinbarung eines Rücktrittsrechtes, sowie die etwaige Zustimmung zu einer Vertragsaufhebung, sollten jeweils in Textform schriftlich erfolgen.
2.) Wurde ein Termin für die kostenfreie Ausübung des Rücktrittsrechtes vereinbart, kann der Gast bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche von Ilona Wild auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Gastes erlischt, wenn er es nicht bis zum vereinbarten Termin gegenüber Ilona Wild in Textform schriftlich ausübt.
3.) Ist ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart oder bereits erloschen, besteht auch kein gesetzliches Rücktrittsrecht stimmt Ilona Wild einer Vertragsaufhebung nicht zu, behält Ilona Wild den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der Leistung. Dieser Schadenersatzanspruch tritt auch bei vorzeitiger Abreise in Kraft.
4.) Ferner ist Ilona Wild berechtigt, gebuchte oder zugesagte Schlaffässer abzulehnen oder zu stornieren, auch wenn diese schon bezahlt wurden, ohne dass der Gast Schadenersatzansprüche gegenüber Ilona Wild geltend machen kann. Hierbei wird der Rechnungsbetrag dem Kunden wieder zurückerstattet.

Preise, Leistungen, Leistungen von Partnern:
1.) Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und zuzüglich der lokalen Abgaben die nach dem jeweiligen Kommunalrecht vom Gast geschuldet sind, wie zum Beispiel Tourismusabgabe (Kurtaxe). Bei Änderung der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung beziehungsweise Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise dementsprechend angepasst. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dieses nur, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Vertragserfüllung vier Monate überschreitet.
2.) Der Gast ist verpflichtet, die vereinbarten bzw. geltenden Preise von Ilona Wild für die Fassplätze-Überlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen  zu bezahlen. Dies gilt auch für vom Gast direkt oder über Ilona Wild beauftragte Leistungen von Dritten, deren Vergütung von Ilona Wild verauslagt wird.
3.) Bei Reservierungen oder Buchungen durch unsere Partner, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Anbieter.
4.) Ilona Wild ist berechtigt, bei Vertragsabschluss vom Gast eine angemessene Vorabkasse zu fordern. Die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine werden im Vertrag in Textform vereinbart. Der Vertragsabschluss kommt nur bei einer Vorabkasse zustande.
5.) Ilona Wild ist ferner berechtigt, zu Beginn und während des Aufenthaltes vom Gast eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen, soweit eine solche nicht bereits wie in Punkt 4 beschrieben, geleistet wurde.

An und Abreise, Fassplatz-Rückgabe:
1.) Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Fassplätze, sofern dies nicht ausdrücklich bei der Buchung vereinbart wurde.
2.) Am Anreisetag steht das gebuchte Schlaffass ab 16.00 Uhr für den Gast bereit. Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf bestellte Fassplätze zu einem früheren Zeitpunkt sofern dies nicht vertraglich vereinbart wurde.
3.) Für eine spätere Anreise gilt: Der Gast ist verpflichtet spätestens bis zum vereinbarten Anreisezeitpunkt Mitteilung zu geben, falls er verspätet anreist. Erfolgt eine fristgerechte Mitteilung nicht, ist Ilona Wild berechtigt, die Unterkunft anderweitig zu belegen.
4.) Am vereinbarten Abreisetag steht dem Gast der Fassplatz bis 12.00 Uhr zur Verfügung. Danach kommt eine vertragsüberschreitende Nutzung zustande und kann von Ilona Wild mit 10,00 EUR je angefangene Stunde in Rechnung gestellt werden. Vertragliche Ansprüche werden hierfür nicht begründet. Dem Gast steht es frei, Ilona Wild nachzuweisen, dass Ihr kein oder ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist.
5.) Der Gast verpflichtet sich bei Buchung eines Fassplatzes korrekte Personenangaben zu machen. Dies betrifft insbesondere Namen, Anschriften und Geburtstage. Bei nicht korrekt gemachten Angaben behalten wir uns einen Verweis von unserem Gelände vor.

Buchung/Bezahlung:
1.) Ilona Wild akzeptiert Barzahlung und EC-Kartenzahlung bei Buchung direkt in unserem Hofladen Vorort. Nicht in Anspruch genommene Leistungen währen des Aufenthalts werden nicht vergütet oder gut geschrieben.
2.) Bei einer Buchung über das Internet, kommt der Beherbergungsvertrag erst nach verbindlicher Bestätigung durch Ilona Wild zustande.
3.) Gutscheine werden wie normale Buchungen behandelt und können ebenso nur bei freien Fässern eingelöst werden.
4.) Unser Belegungskalender wird mehrmals täglich aktualisiert. Ilona Wild kann jedoch keine Haftung für dessen Richtigkeit übernehmen.
5.) Bei Rückgabe eines Gutscheines wird der bereits bezahlte Betrag, bis auf 10,-EUR, die für die Bearbeitungsgebühr anfallen, zurückerstattet.

Weitere Bestimmungen:
1.) Haustiere sind auf Anfrage erlaubt, dabei werden je Haustier 10,-EUR Reinigungsgebühr erhoben.
2.) Rauchen ist in allen Fässern aus feuerpolizeilichen Gründen und aus Rücksicht auf nachfolgende Gäste untersagt.
3.) Unser Gelände ist nicht kindersicher. Ilona Wild darf deshalb aus versicherungsrechtlichen Gründen keine Kinder unter 16 Jahren beherbergen.
4.) Der Gast verpflichtet sich, das Gelände zwischen den Fassplätzen nicht zu befahren.
5.) Bei Übernachtungen ist die allgemeine Nachtruhe gemäß den gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten.
6.) Vandalismus auf dem Gelände, Zerstörung der Einrichtungsgegenstände: Der Gast haftet vollumfänglich für auf dem Gelände und/oder den Weinfässern und deren Einrichtung entstandene Schäden, welche durch ihn verursacht wurden.
7.) Das Abernten von Obst und Trauben ist ohne Erlaubnis von Ilona Wild verboten. Das Betreten und Befahren der Obst– und Weinbauflächen und der landwirtschaftlichen Gebäudeteilen ist nicht erlaubt. Ilona Wild hat das Hausrecht und kann Gäste bei Fehlverhalten und voriger Ermahnung des Geländes verweisen. Eine Rückerstattung der vom Gast bezahlten Leistungen ist dann ausgeschlossen.

Streitschlichtung:
Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. / Straßburger Straße 8 / 77694 Kehl am Rhein /Website: www.verbraucher-schlichter.de Ilona Wild ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist.  Ilona Wild erklärt dabei zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren weder bereit noch verpflichtet zu sein.

Schlussbestimmungen:
1.) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Beherbergungs und Geschäftsbedingungen unwirksam werden oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.
2.) Im kaufmännischen Verkehr ist der Erfüllungs- und Zahlungsort 77887 Sasbachwalden. Der Gerichtsstand ist 77855 Achern.

© Copyright 2017 - Schlafen im Weinfass · Ilona Wild · Bergstraße 7 · 77887 Sasbachwalden